Grundlagen der Theaterkunst

„Theater für alle“, ist unser Ansatz bei diesen Workshops. In einer kleinen Gruppe können die Teilnehmer*innen hier konzentriert und über einen längeren Zeitraum ihre eigenen Talente im Theater finden und ausbauen. Die Workshops sind inklusiv, das heißt jede*r kann mitmachen – egal mit wieviel Erfahrung mitgebracht wird und ob es eine Behinderung gibt oder nicht.

Diese Workshops, die dreimal jährlich stattfinden, bieten einen intensiven Einblick in die verschiedenen Disziplinen des Theater-Spielens. Innerhalb von 10 Wochen werden hier von unserem Dozent*innen-Team Grundlagen in Schauspiel, Improvisation, Tanz, Fitness und Bühnenkampf, Musik, Gesang und Rhythmus, Sprechtraining und kreativen Schreiben vermittelt. Jede*r Teilnehmer*in wird dabei individuell betreut und gefördert.

Darüber hinaus erhalten die Teilnehmenden im Rahmen eines Szenenstudiums Einblick in die praktische Arbeit von Schauspieler*innen. Hierbei wird in kleinen Gruppen intensiv gemeinsam mit eine*r Regisseur*in an Szenen aus dem klassischen oder modernen Dramenkanon gearbeitet.

Durch die individuelle Zielsetzung in den Workshops ist es auch möglich an mehreren dieser Workshops teilzunehmen und dabei stetig dazu zu lernen.
In einem dreijährigen Rahmen bieten wir auch eine inklusive Qualifizierung für den Schauspielberuf an. Nähere Informationen dazu folgen in Kürze.

Zum Abschluss von jedem Workshop gibt es eine öffentliche Werkschau. An diesem Abend werden die Ergebnisse der einzelnen Trainings einem Publikum präsentiert und die Teilnahmebestätigungen verliehen.

Auf einen Blick:

– Dauer: 10 Wochen

– 6-10 Plätze pro Workshop

– Die Trainings finden von Montag bis Donnerstag von 10:00 bis 17:00 Uhr statt.

– Der Ort der Workshops ist das Kult9 in den Einrichtungen der OBA-München, Blutenburgstraße 71, 80636 München

– Es gibt eine Mittagspause von einer Stunde zwischen 13:00 und 14:00 Uhr.

– Der Workshop schließt mit einer Werkschau ab. Dort werden Ausschnitte aus der Workshop-Arbeit einem Publikum präsentiert.

– Die Teilnahme kostet 880 € im Monat, insgesamt 2200 €. Diese Kosten können unter Umständen als Förderung (für Teilhabe an Freizeit, Arbeit oder Fortbildung) beim zuständigen Amt beantragt werden.

Nächste Termine:
22.10.2018 – 13.12.2018
-Bewerbungsfrist ist der 8. Oktober 2018
WERKSCHAU am 13. Dezember 2018

07.01.2019 – 15.03.2019
-Bewerbungsfrist ist der 20. Dezember 2018
WERKSCHAU am 15. März 2019

01.04.2019 – 06.06.2019
-Bewerbungsfrist ist der 18. März 2019
WERKSCHAU am 06. Juni 2019

21.10.2019 – 19.12.2019
-Bewerbungsfrist ist der 10. Juni 2019
WERKSCHAU am 19. Dezember 2019