Ensemble

aktuelles Ensemble

burchard_dabinnus

Burchard Dabinnus ist Schauspieler, Sprecher und Regisseur. Er ist unter anderem in zahlreichen Produktionen des Tams Theaters zu sehen und von 2004 bis 2011 im Ensemble des Münchner Residenztheaters tätig. Im Bayerischen Rundfunk ist er in Hörspielen, Features und dem Kinderfunk zu hören. Neben Workshops realisiert er auch immer wieder eigene Performance und Theater-Projekte. Für die Freie Bühne München gibt er regelmäßig Coachings im Bereich Schauspiel. Nach „WOYZECK“ (2018) und „LULU“ (2019). spielt er in „Die Nashörner“ das dritte Mal in einer FBM-Produktion auf der Bühne.
Zu sehen in
WOYZECK
LULU
Die Nashörner

Dennis Fell-Hernandez

Dennis Fell-Hernandez wurde 1990 in München geboren. 2011 machte er neben Marianne Sägebrecht in dem Theaterprojekt „Bonifacio“ erste Bühnenerfahrungen und absolvierte darauf ein einem Praktikum am Berliner Theater RambaZamba. 2012-2014 nahm er an einer Qualifizierungsmaßnahme beim International Munich Art Lab (IMAL) teil. 2015 bis 2018 absolvierte er seine Schauspielausbildung an der FBM-Akademie, ist seit Beginn festes Mitglied des FBM-Ensembles, und ist hier allen bisherigen Produktionen mit auf der Bühne.Er nahm 2018 am sechswöchigen Workshop „Wie hoch ist Augenhöhe“ der Otto Falckenberg Schule teil. Unter anderem ist er in den Kinofilmen „Die Grießnockerlaffäre“ (2017) und „Die Goldfische“ (2019) als Komparse zu sehen. Mit dem Stück „Mitternachtsgäste“ ist er bei der FBM in 2018 auch als Regisseur tätig. 2019 wurde er für die Theaterproduktion „Der Schimmelreiter*in“ des Pathos Theater engagiert. Ab Spielzeit 2020/2021 ist er Teil des Ensembles der Münchner Kammerspiele.
Zu sehen in:
Serata n°1: ein Auf.BruchStück
SCHAMO: alle bekommen eine karte
SCHAMO RELOADED: alle bekommen neue karten
HAMLET: eine maschine
MILTON’S TOWER oder die schönheit der dinge
WOYZECK
LULU
Die Nashörner

Luis Goodwin

Luis Goodwin 1999 in München geboren. Schon während seiner Schulzeit an der Parzival-Schule und der Friedel-Eder-Schule entdeckte er in verschiednenen Projekten seine große Leidenschaft fürs Theaterspielen. Während seines Praktikums bei der FBM wurde ihm klar: „Hier will ich hin, Schauspieler will ich werden.“ Im Herbst 2018 begann
seine Schauspiel-Ausbildung an der FBM-Akademie, die er 2021 abschließen wird. Vor der Kamera sammelte er als Statist erste Erfahrungen. Die Musik ist Luis zweite große Leidenschaft, er produziert, komponiert und singt selbstgeschriebene Hip-Hop-Songs, die er auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht. In „Die Nashörner“ steht er nach „LULU“ das zweite Mal in einer Produktion der FBM auf der Bühne.

Zu sehen in:
LULU
Die Nashörner

Frangiskos Kakoulakis

Frangiskos Kakoulakis Jahrgang 1998, absolviert seine Schauspiel-Ausbildung an der FBM-Akademie. Er sammelte erste Erfahrungen bei den Schulaufführungen an der künstlerisch orientierten Friedel-Eder-Schule. Seit 2015 ist er Mitglied einer Ausdrucks-Tanz Gruppe in der OBA in Freising, mit der er erfolgreich auf der Bühne steht. Im Sommer 2018 nahm er am inklusiven Workshop „Wie hoch ist Augenhöhe“ der Otto Falckenberg Schule teil. Nachdem er 2018 als Woyzeck die Titelrolle spielte, war er 2019 auch in dem Stück LULU zu sehen und spielte eine Komparsenrolle in der Fernsehserie „Um Himmels Willen“. Ab Spielzeit 2020/2021 Schauspieler an den Münchner Kammerspielen.
Zu sehen in:
WOYZECK
LULU
Die Nashörner

Stefan Kastner

Stefan Kastner studierte Gesang am Richard-Strauss-Konservatorium in München. Er sang zahlreiche Tenor-Rollen u.a. an der Pasinger Fabrik, der Kammeroper München, beim Internationalen Musikfestival auf Gut Immling, bei den Regensburger Schlossfestspielen, gastierte an den Theatern Freiburg, Heilbronn und Fürth sowie der Staatsoper Berlin. Seit 2006 wirkte er in der freien Münchner Theaterszene in den Performances der Bairishen Geisha und den Live-Hörspielen von Andi Ammer mit. 2009 gab er an der Hochschule für Musik in Würzburg szenischen Unterricht für Sänger*innen. Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München, schreibt und inszeniert er seit 2008 eigene Theaterstücke, u.a. die optionsgeförderte „Germania-Trilogie“, zuletzt „Die Haltestelle“. Mit seiner „Sphinx von Giesing“ wurde 2015 das Hofspielhaus eröffnet. 2019 inszenierte er in der Pasinger Fabrik Mozarts „Entführung aus dem Serail“. Zu den Bayerischen Theatertagen 2020 im Theater Memmingen (verlegt auf 2021) wurde er mit „Die Sphinx von Giesing, zweiter Teil“ eingeladen. Im Herbst dieses Jahres wird sein Stück „CARMEN Sedlmayr“ am Hofspielhaus uraufgeführt.
Zu sehen in:
Die Nashörner

Fabian Moraw

Fabian Moraw geboren 1998, begann im Herbst 2017 seine
Schauspiel-Ausbildung bei der Freien Bühne München. Während seiner Schulzeit an der Montessori-Schule sammelte er erste Bühnenerfahrungen in der Theater AG. Neben mehreren Praktika und Intensiv-Workshops ’Grundlagen der Theaterkunst‘ an der Freien Bühne München absolvierte er zudem ein mehrwöchiges Praktikum beim Münchner Theater für Kinder. Er übernahm Komparsenrollen bei Kino und TV-Produktionen. Fabian wird im Herbst 2020 seine Schauspiel-Ausbildung an der FBM-Akademie abschließen. In dem Stück „Die Nashörner“ spielt er nach „WOYZECK“ und „LULU“ das dritte Mal bei einer Produktion der FBM mit. Ab Spielzeit 2020/2021 ist er Schauspieler an den Münchner Kammerspielen.
Zu sehen in:
WOYZECK
LULU
Die Nashörner

Veronika Petrovic

Veronika Petrovic wurde 1993 in der Nähe von Wien geboren.Nach der Matura zog es sie zunächst nach New York City, wo sie in Schauspiel, Camera Acting und Improvisation unterrichtet wurde.
Zurück in Wien begann sie ihre Ausbildung an der Schauspielschule Krauss, welche sie im Juni 2017 mit Diplom abschloss. Seither ist sie als freie Schauspielerin in Österreich und Deutschland tätig. Bisherige berufliche Wegstationen u.a.: Theater Spielraum, Grand Casino Baden, Off-Theater, Werk-X Petersplatz, Stadtsaal, Freie Bühne München, Bandhaus Theater bei Stuttgart, Kabarett Niedermair. In „Die Nashörner“ spielt sie das zweite Mal in einer FBM-Produktion mit.
Zu sehen in:
WOYZECK
Die Nashörner

Gesa Romm

Gesa Romm wurde 1995 in Dachau geboren.
Während ihrer Schulzeit in München an der Parzivâl-Schule und Friedel-Eder-Schule entdeckte sie ihre Begeisterung für Theater und spielte u.a. in dem Klassenspiel Orpheus und Eurydike den Amor. 2018 absolvierte sie ein Praktikum bei der FBM und nimmt hier nun seit Herbst 2019 an einem Orientierungsjahr teil.
Im April 2019 wirkte sie als Komparsin in dem Fernsehfilm “Leonhards Traum” mit. Mit dem Stück „Die Nashörner“ wird sie zum ersten Mal in einer FBM- Produktion zu sehen sein.
Zu sehen in:
Die Nashörner

Luisa Wöllisch

Luisa Wöllisch, 1996 in Starnberg geboren, besuchte die Montessorischule in Biberkor, wo sie erste Bühnen-Erfahrungen in Musicals und Theateraufführungen sammelte. 2014 begann sie eine Berufsqualifizierende Maßnahme an der FBM-Akademie. Seitdem ist sie fester Teil des Ensembles. 2016 spielte sie in ihrem ersten Kinofilm „Die Grießnockerlaffäre“ mit. Im Sommer 2018 spielte sie ihre erste Kino-Hauptrolle in „Die Goldfische“, an der Seite von Tom Schilling, Jella Haase und Birgit Minichmayr. Außerdem spielte sie im Jahr 2019 in den Fernsehserien „Um Himmels Willen“ und „Frühling“ mit Simone Thomalla mit. 2020/2021 spielt sie am Kammertheater Karlsruhe in dem Stück „Bed of Roses“ die Hauptrolle der Tamara. Mit der Spielzeit 2020/2021 ist sie Schauspielerin an den Münchner Kammerspielen. 2021 wird sie in der Comödie Dresden im Bühnenstück „Die Goldfische“ die Rolle der Franzi übernehmen.
Zu sehen in:
Serata n°1: ein Auf.BruchStück
SCHAMO: alle bekommen eine karte
SCHAMO RELOADED: alle bekommen neue karten
HAMLET: eine maschine
MILTON’S TOWER oder die schönheit der dinge
MITTERNACHTSGÄSTE
LULU
Die Nashörner

freies Ensemble

Ernst_Strich

Ernst Strich, Jahrgang 1988, studierte nach seiner Ausbildung zum Mediendesigner Theaterwissenschaften an der Freien Universität in Berlin. Neben Foto- und Gemäldeausstellungen eigener Werke wirkt er seit 2013 im Performancekollektiv girl to guerilla als Schauspieler, Performer und bei der Konzeption mit. Mit „SCHAMO RELOADED: alle bekommen neue karten“ war er erstmals in München zu sehen, danach wirkte er in „HAMLET: eine maschine“ und „MILTON’S TOWER oder die schönheit der dinge“ mit und wird auch in „WOYZECK“ wieder für die FBM auf der Bühne stehen.
Zu sehen in:
SCHAMO RELOADED: alle bekommen neue karten
HAMLET: eine maschine
MILTON’S TOWER oder die schönheit der dinge
WOYZECK
LULU

Noemi Fulli

Noemi Fulli ist in Rom geboren, wo sie aufwuchs und die
Leidenschaft des Schauspiels entdeckte. Neben ihrem Universitätsstudium der Anthropologie spielte sie Theater, war Mitglied in der Theatergruppe Compagnia Labit. Durch ein Auslandssemester kam die Italienerin 2011 nach Tübingen, wo sie “hängen blieb“ und heute mit ihrem Sohn lebt. Sie arbeitete mit verschiedenen Tanz- und Theatergruppen der Freien Szene zusammen. Von 2016 bis 2019 studierte sie Schauspiel an der Akademie Darstellende Kunst Ulm. Im September 2018 erhielt sie ihr erstes Engagement
am inklusiven Theater Reutlingen „Die Tonne“.
Zu sehen in:
LULU

Mirjam_Bauer

Mirjam Baur wurde 1987 in Lörrach geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule in Liestal studierte sie Musical an der Abraxas Musical Akademie und schloss 2015 mit dem Diplom ab. Während ihrer Ausbildung wirkte sie in verschiedenen Produktionen in Ottobrunn mit. SCHAMO RELOADED: alle bekommen neue karten war ihre erste Arbeit an der Freien Bühne München.
Zu sehen in:
SCHAMO RELOADED: alle bekommen neue karten

Jan_Dziobek

Jan Dziobek wurde 1968 in Hamburg geboren. Von 2003 bis 2007 studierte er Schauspiel an der Akademie für Darstellende Kunst in Ulm und schloss mit dem Diplom ab. Es folgten Arbeiten in der Opernwerkstatt am Rhein, im Theaterwerk München und 2008 am Thalia Theater Hamburg in Hamlet (Regie: Michael Thalheimer. Für „HAMLET: eine maschine“ spielte er erstmals bei der Freien Bühne München.
Zu sehen in:
HAMLET: eine maschine

Ariane Erdelt

Ariane Erdelt, geboren 1963, 1981-1984 Schauspielstudium an der Münchener Schauspielschule/Ali Wunsch König. Danach als Schauspielerin am TamS Theater München, Akademietheater München, Schauspielhaus Nürnberg, sowie der Badischen Landesbühne Bruchsaal engagiert. Daneben mehrere Arbeiten für Film und Fernsehen und kontinuierliche Weiterbildung durch Workshops. Für SCHAMO: alle bekommen eine karte als Gastschauspielerin bei der Freien Bühne München/FBM. Für das Folgeprojekt arbeitete sie in der Vorbereitung mit den Schauspieler*innen im Rahmen von Sprechtrainings.
Zu sehen in:
SCHAMO: alle bekommen eine karte

Sebastian

Sebastian Franz, geboren 1991 in Bad Aibling kam durch einen autonomen Jugendtreff und die Evangelische Jugend Weilheim mit sozialer Arbeit sowie mit Schauspiel in Berührung. Nach seinem Abschluss 2010, machte er einen einjährigen Aufenthalt in Argentinien. 2012 bis 2014 absolvierte er schließlich eine Berufsqualifizierende Maßnahme im IMAL (International Munich Art Lab). Neben dem Schauspiel ist er in verschiedenen Musikprojekten tätig.
Zu sehen in:
Serata n°1: ein Auf.BruchStück
SCHAMO: alle bekommen eine karte
HAMLET: eine maschine

Tina

Tina Güllich wurde 1982 in München geboren.
2013 machte sie ihren Master mit Auszeichnung in Musik- und Bewegungspädagogik an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Neben eigenen Theater- und Performanceprojekten arbeitete sie als Ausstattungs- und Regieassistentin in Berlin, Mainz und Wien. SCHAMO RELOADED: alle bekommen neue karten war ihre erste Arbeit an der Freien Bühne München, seitdem spielte sie in allen weiteren Produktionen mit. Bei „MILTON’S TOWER oder die schönheit der dinge“ übernahm sie die Regieassistenz. Ab der Spielzeit 2017/2018 arbeitet sie als Musiktheaterpädagogin am Gärtnerplatztheater München.
Zu sehen in:
SCHAMO RELOADED: alle bekommen neue karten
HAMLET: eine maschine

Antonia

Antonia Peters arbeitet seit 2002 als Schauspielerin für Theater, Film und Fernsehen. In den letzten Jahren tourte sie unter anderem in mehreren Programmen mit der Kabarettgruppe „Zwickxangl“. Neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin ist sie auch als Sängerin in mehreren Musikformationen u.a. dem Vokal-Quintett „The Chartbreakers“, und als Solistin erfolgreich. SCHAMO RELOADED: alle bekommen neue karten war ihre erste Arbeit im Ensemble der Freien Bühne München.
Zu sehen in:
SCHAMO RELOADED: alle bekommen neue karten

Anna

Anna Schimrigk wurde 1992 in Berlin geboren. Studierte von 2011 bis 2015 Schauspiel an der HFF Konrad Wolf in Potsdam. Spielte am Hans Otto Theater in Potsdam sowie dem Theater Strahl in Berlin. Seit 2014 verstärkt Arbeit in Film und Fernsehen, unter anderem: 2014 Tatort Oldenburg „Verbrannt“, 2015 SOKO Wismar, 2015 SOKO Leipzig. 2017 erscheint ihr erster Kinofilm „The Aftermath“, in dem sie unter der Regie von James Kent an der Seite von Keira Knightley spielt. Ebenfalls 2017 spielte sie ihre erste Hauptrolle im Tatort Kiel „Borowski und der Tod“. 2015 spielte sie in der Produktion der Freien Bühne München „SCHAMO: alle bekommen eine karte“. Link zur Agentur
Foto (c): Jeanne Degraa
Zu sehen in:
SCHAMO: alle bekommen eine karte

David

David Wiesenberger wurde 1986 in München geboren. Hier absolvierte er von 2012 bis 2015 seine dreijährige Schauspielausbildung bei„Schauspiel München“. Bereits davor war er auf der Bühne zu sehen, unter anderem in Georg Büchners „Leonce und Lena“ am Münchner Volkstheater. Zu seinen Arbeiten für Film und Fernsehen gehören unter anderem die Dokumentation „Für Bayern mit Napoleon“ des BR (2012) und die HFF-Produktion „Nashorntochter“ (2013). Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler gestaltet er Requisiten und arbeitet im Kulissenbau. „HAMLET: eine maschine“ ist seine erste Arbeit an der Freien Bühne München.
Zu sehen in:
HAMLET: eine maschine